Ernährungs-
Beratung
für Hunde

BARFen * Füttern mit Vergnügen
UnDOGmatisch
Passgenau für Hund und Mensch 

Was genau ist BARF?

BARF steht für Biologisch Artgerechtes Rohes Futter.

Die Zusammensetzung des Futters orientiert sich am Beutetier. 
Das bedeutet, wir basteln ein Beutetier nach, so gut es geht. 
Die Anteile von Muskelfleisch, Innereien und Knochen sind unser Maßstab.
Die Natur als Vorlage! 

Was gibt´s denn hier?

Der Futterplan 

Für gesunde erwachsene Hunde und Welpen

Du bekommst von mir einen umfangreichen und genau auf Dich und Deinen Hund abgestimmten Plan als PDF-Dokument per E-Mail. Der Futterplan enthält alle wichtigen Informationen, die Du brauchst um loszulegen und viele Tipps und Tricks.

Hierfür sende ich Dir vorab einen Fragebogen, damit ich alle Daten habe, die ich benötige, um den Plan sorgfältig für Dich zu erstellen.

Wenn Du Fragen zu dem Futterplan hast, können wir anschließend ein kostenfreies Beratungsgespräch vereinbaren (maximal 30 Minuten).  

* Deine Investition: 60 EUR *  
 

> Dein Vorteil: Du kaufst kein Paket mit Leistungen, die Du vielleicht gar nicht brauchst.

Hääääh? Beratung naht!

Du hast tausend Fragezeichen im Kopf?
Dein Hund ist ein Spezialfall?
Du hast verständlicherweise tierische Angst, etwas falsch zu machen?
Die Umstellung klappt irgendwie nicht so wie gedacht?
Du brauchst einfach eine Fachfrau an Deiner Seite zum Bequatschen von Fütterungsthemen?

Dann lass uns einen Gesprächstermin vereinbaren!

Ich berate Dich sehr gern ganz individuell in einem Videoanruf, telefonisch oder persönlich. 

* Beratung: 15 EUR je 15 Minuten *

> Ab der 16. Minute minutengenaue Abrechnung

Ab Frühjahr 2021...

Im Januar/Februar 2021 werde ich meine Ausbildung als zertifizierte Ernährungsberaterin für Hund & Katze mit Schwerpunkt BARF nach Swanie Simon beenden.

Ab dem Zeitpunkt biete ich dann zusätzlich auch Futterpläne für kranke Hunde an.

Pläne für Katzen erstelle ich nur auf spezielle Anfrage, da ich nie eine Katze hatte und nur theoretisches Wissen über Katzenernährung besitze. Hier seid Ihr besser bei einer Beratung aufgehoben, die sich mit Katzen richtig gut auskennt. 
(Auch wenn meine kleine Terrier-Lady manchmal Katzenallüren zeigt.)